Jun 29, 2018

PROVENTIA erhält für den NOxBUSTER® City eine Betriebserlaubnis vom Kraftfahrtbundesamt zur Nachrüstung von Stadtbussen

Die große und langjährige Expertise von PROVENTIA in der Abgasnachbehandlung von Verbrennungsmotoren hat sich erneut bewiesen: Als einer der ersten hat Proventia in Deutschland eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) für die Nachrüstung eines Abgasnachbehandlungssystems von Stadtbussen mit Dieselmotor erhalten. Die entsprechende Zertifizierung hat das Kraftfahrtbundesamt (KBA) erteilt. „Wir freuen uns sehr, zur Verbesserung der Luftqualität in Deutschland beitragen zu können“, sagte PROVENTIA-Chef Jari Lotvonen.

In der nächsten Zeit erwarten die Finnen noch zusätzliche ABEs für ihre Abgasnachbehandlungssysteme für weitere Busse der Marken Mercedes und MAN.

Erst im März hatte die Bundesregierung eine weitere wichtige Maßnahme für sauberere Luft in den Innenstädten getroffen: Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur stellte insgesamt 107 Millionen Euro bereit, um Dieselbusse im Öffentlichen Personennahverkehr mit Stickoxid- Minderungssystemen nachzurüsten und so die Belastung mit Stickoxid (NOx) in betroffenen Kommunen zu senken. Proventia hält für die Nachrüstung seine weltweit führende Technologie bereit, den NOxBUSTER® City. Mit diesem Nachrüstsystem konnten bei Bussen unter realen Fahrbedingungen im Stadtverkehr die Stickoxid-Emissionen um mehr als 90 Prozent gesenkt werden.

Mitte Mai hatte die EU-Kommission angekündigt, Deutschland wegen Nichteinhaltung der Luftverschmutzungsgrenze in zahlreichen Städten vor dem Europäischen Gerichtshof zu verklagen. Deutschland hätte es versäumt, sich für die Einhaltung der Grenzwerte für Feinstaub oder Stickoxide einzusetzen, so die Begründung der Kommission. In Hamburg trat Anfang Juni das bundesweit erste Fahrverbot für Dieselfahrzeuge in Kraft, in weiteren großen deutschen Städten ist ein Verbot geplant.

In Deutschland ist für den Vertrieb des NOxBUSTER® City von PROVENTIA die Firma BLUEKAT Technologie GmbH in Neustadt/ Wied zuständig. „BLUEKAT hat in Proventia einen äußerst kompetenten Partner für die nachhaltige Emissionsverbesserung in den hochbelasteten deutschen Innenstädten gefunden“, sagt Dr. Joachim Diringer, technischer Geschäftsführer der BLUEKAT GmbH.